Im Dunkeln

Zuerst nur er. Als Besuch im Haus. Wir haben ihn freundschaftlich bewirtet, uns nach seiner schweren Armverletzung erkundigt. Dann kamen mehr und mehr andere, mischten sich bunt.

Zurück bei ihm war es dunkel im Zimmer, weil die Männer über Pupillen und Weitungen sprachen und es testeten. Aber vielleicht war es auch dunkel, damit er meine Hand suchen und mich von hinten umarmen konnte.

Einen kurzen Moment ließ ich zu, was ich hätte abwehren sollen, schüttelte ihn dann von mir und schrieb am nächsten Tag, dass er mir immer wichtig bleibe und ich ihn immer würde küssen wollen, aber dass meine Beziehung mir wichtiger sei.

Und danach wachte ich auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s