Ohne Sicherheiten

Vor drei Wochen fragte ein Schüler, ob es Krieg geben werde. Und ich antwortete mit "Ich hoffe nicht, aber es kann sein. Kommt ganz auf Putin an." Bei einzelnen Schülern hörte ich in anschließenden Kommentaren Bewunderung für ihn heraus, weil er den starken Mann gibt. Es war ein eher unreflektiertes Plappern jener, deren Elternhäuser Erdogan …

Ohne Sicherheiten weiterlesen

Im Dunkeln

Zuerst nur er. Als Besuch im Haus. Wir haben ihn freundschaftlich bewirtet, uns nach seiner schweren Armverletzung erkundigt. Dann kamen mehr und mehr andere, mischten sich bunt. Zurück bei ihm war es dunkel im Zimmer, weil die Männer über Pupillen und Weitungen sprachen und es testeten. Aber vielleicht war es auch dunkel, damit er meine …

Im Dunkeln weiterlesen

Dus

Zurück bei dir. Die Klänge sind teuflisch. Aber vielleicht sind nicht sie die Ursache sondern die Folge des Traumes, den ich vor zwei Nächten hatte und in dem auf einmal du da gestanden hast. In einen Raum hineingesehen und dem Zuhörer in der letzten Reihe lauschend - du. Ganz erwachsen, wie wir ja nun mittlerweile …

Dus weiterlesen

Fellende

Ihre Finger sehen auf der Tastatur müde aus. Müde und faltig. Zu wenig Wasser im Körper, schreit auch der geplagte Kopf und wieder bohrt sich der Schraubenzieher von hinten durch die Schädeldecke ins linke Auge hinein. Wieder. Wieder. Wieder. Vielleicht ist es einfach mal genug. Wahrscheinlich. Sicher. Selbst die mit dem dicksten Fell haben zu …

Fellende weiterlesen

Auswürfe

Es gibt Menschen, die möchte man nicht in die Nähe seiner Kinder lassen. In meiner bisherigen Laufbahn sind mir leider einige davon als LehrerInnen und DirektorInnen begegnet. Elf Jahre und vier Schulen sind es bisher gewesen und neben Lehrern, die sich cholerisch verhielten und immer noch den Schlüsselwurf probten, waren natürlich die pädagogisch total Inkompetenten …

Auswürfe weiterlesen

Traumzensuren

Es ist immer noch Weihnachten bei uns. Der Baum steht mit langsam aber stetig hängenderen Ästen in der Ecke, die Legokrippe mit He-Man-Figuren ist noch darunter aufgebaut und die Terassentür ist von einer Lichterkette mit Sternenmotiven umrankt. Irgendwie hatten wir noch keine Muße loszulassen. Ich finde sowieso, dass Weihnachten zu früh kommt. Es ist kaum …

Traumzensuren weiterlesen

Schwärzer

Vergesst, was ich schrieb ... Vonwegen auf der anderen Seite und hier sei es so entspannt. Spontaner Lockdown stattdessen. Wenn ich ein Geschäft hätte, ich würde ausflippen. Aber ich habe ja diesen sicheren Job im Nachbarland und alle Geschenke eh schon gekauft und ... alles immer noch in Butter. Außer dass dieser Druck im Kopf …

Schwärzer weiterlesen

Offline

Verrückt. Ich. Eine Stunde Zeit verschwendet, um zu stalken und nichts, absolut nichts vorzuweisen. Das kleine schwarze Telefonbuch, in das früher akribisch alle Nummern aufgeschrieben worden sind und das auch heute noch die vielen handschriftlichen Zettel von Discobekanntschaften und anderen enthält, es besitzt auch zwei Bilder von den Jungs, die zur prägmöglichsten Zeit am prägendsten …

Offline weiterlesen