Schicksalsgefühle

Schicksal ist so etwas, das uns - oder sollte ich genauer sein? - mir von klein an auf unterschiedlichen Wegen eingeimpft worden ist. Dabei komme ich gewiss aus keiner gläubigen Familie. Schon die Eltern meiner Mutter waren keine regelmäßigen Kirchengänger. Nur der Vater meines Vaters verbrachte Sonntagmorgende in der Kirche und genoss das anschließende Frühschoppen …

Schicksalsgefühle weiterlesen

Werbeanzeigen

Die Instastory

Potential. Das war wohl alles, was er hatte. Aber in ihren Augen reichte es für das, was sie sich als Wolkenschloss über ihrem nicht übermäßig hübschen Köpfchen zusammengebraut hatte. Wenn er es erst mal zu was gebracht hatte, konnte ihr ja egal sein, wie unglaublich nerdy er aussah. Sie war es schließlich auch ein bisschen. …

Die Instastory weiterlesen

Die Frauen meiner Familie und Influencer

Scheinwelten gibt es vermutlich, seitdem die ersten Menschen die ersten Bilder an Höhlenwände malten oder Statuen formten: Dicke und runde Erdmütter wurden nur im Laufe der Zeit durch ägyptische Pagenköpfe, antike Marmorgesichter und mehr und mehr durch alles, was die Natur und mittlerweile die Chemie hergibt, ersetzt. Deswegen sollte ich mich über die heutigen Scheinwelten …

Die Frauen meiner Familie und Influencer weiterlesen

Augenblick

Jeden Morgen ließen sie ihre Familien hinter sich. Er, um in die Stadt hinein, sie, um aus der Stadt hinaus zu gehen. Und in der Mitte des Weges begegneten sie einander. Stets an der Baustelle, wo der Bürgersteig enger wird. Immer sah er sie an, manchmal erwiderte sie seinen Blick. Und was sie hinter sich …

Augenblick weiterlesen