Sensibel

Sensible Haut und niemanden, durch den man davon profitieren könnte. Zumal man coronaansteckend und darum quarantänisiert ist. Eine der kleinen Gemeinheiten dieser Zeit. Aber vielleicht ist die Sensibilisierung an sich ja bereits die Gemeinheit?

Der Individualist

Selbstvergessen tanzt er, selbstvergessen, wie sonst kaum ein Mann. Er lächelt manchmal und sein gesamten Gesicht feuert die gute Laune ab - in alle Richtungen, aber in keine bestimmte. Irgendwann kann er sich nicht halten und springt auf die kleine Bühne, um dort zu seiner Lieblingsband abzugehen, vielleicht in der Hoffnung, alle anderen mitzureißen. Denn …

Der Individualist weiterlesen

Stimmen

Stimme der Vernunft, des Wahnsinns oder der Leugner. Manchmal wundert man sich, ab wann man sich rechtfertigen muss. Und manchmal nicht mehr. Noch nie wurde mir bewusst, wie sehr man auf die Befindlichkeiten und die Bildung des Gegenüber Rücksicht nehmen muss, um ein einigermaßen entspanntes Gespräch zu führen. Und mit Bildung meine ich gar nicht …

Stimmen weiterlesen

Das Schicksal mit seinen Schlägen

Manchmal treffen wir Menschen in unserem Leben und sie spielen eine Rolle. Keine große unbedingt, keine beständige vielleicht, aber irgendeine. Unwichtig sind sie jedenfalls nicht. Einen solchen Menschen lernte ich im Oktober 2000 an einem schönen Herbsttag während meiner ersten Geschichtsvorlesung kennen. Tom. Er saß neben mir. Seine Haare waren sehr kurz, dunkelblond, er hatte ein …

Das Schicksal mit seinen Schlägen weiterlesen

Alleinsein

Von einer Beziehung in die nächste. Nur die minimalsten Pausen dazwischen, denn das Eventuell-Alleine-sein macht Angst. Um sie herum war immer Familie, waren immer Freunde. Stets hatte sie gewusst, was die nächsten Tage und Woche bringen würden, stets war ihr Leben ein ausgefülltes gewesen. Sie hatte sich definiert durch die Aufgaben, die sie erfüllte. Und …

Alleinsein weiterlesen