Die Kartoffelweise

Das Bild der Großmutter vor Augen, die jeden Tag, den die Enkelin vorbeikam, auf der Couch gelegen hat. Rheuma angeblich, aber die Unlust am Leben vielleicht irgendwie auch. Von Depressionen sprach man damals nicht. Hatte sie sie? Oder einfach nur ein Leben, das sie niedergerungen hatte? Oder doch nur das Rheuma? Und "nur" am besten …

Die Kartoffelweise weiterlesen

Freigeistkind

Was sie immer gut konnte, war weglaufen. Nicht, weil sie einen inneren Drang verspürte, woanders zu sein, sondern weil sie unbedacht ihrem Ziel nachlief. Schon mit vier Jahren, eigentlich hatte sie nur auf dem drei Häuser von ihren Großeltern entfernten Spielplatz sein sollen, lief sie, für Kinderbeine gefühlt durch die halbe Stadt, sich durchaus, hätte …

Freigeistkind weiterlesen

Worte genug

Komplexe Zusammenhänge in einfache Worte kleiden. Und dabei die Worte genau auswählen, damit sie exakt treffen, was im Kopf herumschwirrt und dort für große Unordnung sorgt. Und für das Verlangen. Eben nach diesen: Den richtigen Worten für all das. Wie eine Katze, die sich vom eigenen Schwanz gejagt fühlt und ihm doch nie entkommen kann. …

Worte genug weiterlesen

Strahlend – Im letzten Jahr (29.7.)

Es ist ein wunderschöner Sommer! Seit drei Wochen habe ich ausschließlich Sonnentage erlebt. Äußerlich und innerlich. Und seit drei oder vier Tagen ist der Himmel abends wolkenlos. Diese Sommerferien waren wunderbar! Ich hatte keinen Tag Langweile, ich habe gelebt, habe Überraschungen und Bestätigungen erfahren und sie war so, so anders als die letzten, in denen …

Strahlend – Im letzten Jahr (29.7.) weiterlesen

Vom Wachsen – Im letzten Jahr (27.7.)

Zuerst waren wir wieder im Überhaupt, aber dann fuhren wir zu viert in die Studentenstadt, Sabrina, ich und ihre beiden Halbfreundinnen. Das fand ich natürlich nicht so prall. Eine davon wollte nicht, dass in meiner Gegenwart der Name ihres Schwarmes fiel, mit dem sie und ich am Wochenende immer in der Krankenhausküche zusammen arbeiten, also …

Vom Wachsen – Im letzten Jahr (27.7.) weiterlesen

Abschlüsse – Im letzten Jahr (3.7.)

Es ist Sommer! Es ist Sommer! In mir ist die überflutende Lebensfreude. Die Freude auf alles vor mir Liegende, die, die mir beweist, dass ich das Angekaute, das Abgenagte hinter mir lassen sollte. Die Freude, die mich herauslockt und mich lächeln lässt, die sich tief in mich eingräbt und mich von innen erbeben lässt. Am …

Abschlüsse – Im letzten Jahr (3.7.) weiterlesen