Alles und Nichts

Am Weltenrand stehen durchaus einige. Die, die nur betrachten. Die, die warten, dass ... Die, die kurz vorm Fall sind, weil ... Die wenigsten von denen lachen. Und wenn, dann hysterisch vielleicht. Oder traurig und verletzt. Wer möchte schon kapieren, dass er an den Rand gerückt ist? Aber es wartet auch Neues dort. Ich bin …

Alles und Nichts weiterlesen

The Good Wife

Es ist tatsächlich die erste Serie, die ich über Netflix kennengelernt und in mehreren Staffeln nun nahezu zu Ende gesehen haben: The Good Wife. Ich wusste nicht genau, worauf ich mich einließ, als ich sie begann, nur, dass sie viele gute Kritiken erhalten hatte. Nachdem die 7. Staffel sich nun ihrem Ende zuneigt, muss ich …

The Good Wife weiterlesen

Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß

Viele Lehrer sind toll. Wirklich. Ich will gar kein Lehrerkritisieren beginnen ... Aber manchmal wünsche ich mir, dass Lehrer sich mehr mit alternativen Lektüren auseinandersetzen, statt nur die wieder und wieder zu nehmen, die sie seit Jahren oder die andere Lehrer seit Jahren unterrichten. Beispiel: "Damals war es Friedrich". Ist es wirklich ein so einzigartiges …

Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß weiterlesen

Die Räuber

Ein Klassiker. Also so ein richtiger. So einer, wo der Autor sich hingesetzt hat, um sein Gedankengut, seine Ansichten hineinzupacken, und Anlehnung fand bei diversen Autoren und historischen Personen. So etwas, das zeitlos ist. Und immer noch in der Schule gelesen wird. Und das, wenn man einen guten Lehrer hat und es im richtigen Alter …

Die Räuber weiterlesen

Märchenmond

Gelesen habe ich das Buch aus Mamas Bücherschrank nur, weil "Märchen" im Titel war. Und auch heute noch würde dies den ausreichenden Anlass geben. Verwunderlicher ist für mich, wieso Mama es hatte - war das damals ein Hype? Sie hat seit Märchenmond und Unterwelt jedenfalls niemals wieder Fantasy gelesen. Ich erst einmal auch nicht. Zumindest …

Märchenmond weiterlesen