Sprünge

Ich komme mir vor wie 19 nach dem gestern Erlebten, aber mein Hüftbereich lässt mich merken, dass ich diese Bewegung nicht mehr gewohnt und ganz sicher keine 19 mehr bin. Gestern feierten wir alle meine Diss-Abgabe. Am Ende saßen Moritz und ich nebeneinander und hatten uns über ziemlich viel unterhalten, unter anderem darüber, an welchen …

Sprünge weiterlesen

Wenn es anders wäre

Manchmal tut es mir so unglaublich weh dich zu sehen. Dann würde ich am liebsten deinen Kopf gegen eine Wand schlagen, damit du bewusstlos wirst, dich ins Auto laden und dich wegbringen. Irgendwohin, wo du ausnüchterst, wo kein Alkohol und keine Drogen sind, irgendwohin, wo dein Kopf klar wird. Ich will dich aus diesem Loch …

Wenn es anders wäre weiterlesen

Pirsch

Das Wochenende hat mich müde zurückgelassen: Diesmal bin ich bei Holger zuhause gelandet – was gut war, aber wir haben nur wenig Schlaf bekommen. Mit Luis, einem Freund von Holger, habe ich zuvor meine Wir-können-uns-nicht-leiden-Bekanntschaft fortgesetzt: Eigentlich mag ich ihn, aber er findet mich offenbar nicht so cool, deswegen ich ihn auch nicht. Doch als …

Pirsch weiterlesen

Da

D. hat mir geantwortet. Es klingt nicht ganz wie eine Mail von ihm, sie ist so offen ... Im letzten Absatz schrieb er, dass es sich vielleicht blöd anhört, aber dass er sich gefreut habe über das „bisschen“ Anteilnahme. „Bisschen“ ist gut, bei den Tränenbächen, die ich heulte. Heute war Ortsturnier und zuvor die Beerdigung. …

Da weiterlesen