Die Fotografie des Scheiterns

Verheiratet 2012. 1. Kind 2013. Eigenheim 2015. 2. Kind 2016. … Geschieden 2021?

Bei Instagram häufen sich solche Biografieangaben und erinnern an diesen Werbespot aus den 90ern: Mein Haus. Mein Auto. Meine Yacht. Nur sind persönliche Meilensteine anstelle der kapitalistischen Statussymbole getreten. Allerdings sind es meist Frauen, die diese Angaben machen und die damit ja typischerweise an das in den meisten Köpfen noch festgesetzte Frauenbild anknüpfen: Für Frauen ist Persönliches, für Männer Käufliches das, womit sie sich auszeichnen (wollen).

Nichts sagen all diese Dinge über die wirkliche Person aus. Toll: Man ist verheiratet, Mami und Hausbesitzerin (zumindest teils, denn der meiste Teil gehört vermutlich noch der Bank). Aber das ist doch nichts, was nicht all die Milliarden Frauen vor uns auch schon geleistet haben?!

Und woran/womit nicht wenige dann auch irgendwann gescheitert sind. Aber Scheitern lässt sich nun mal nicht so schön fotografieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s