Ungenial. Also dumm?!

Ich bin Faust. Nicht so genialisch natürlich, aber diese zwei Seelen in meiner Brust wollen nicht weggehen. Sie heißen Vernunft und Unvernunft. Unvernunft hat viele Unternamen: Liebe, Dummheit, Sentimentalität sind ein paar davon. Ich komme mir jeden Tag aufs Neue falsch vor, und ich traue mich nicht mal, Wahrheiten ins Tagebuch zu schreiben, obwohl es dafür da ist. Ich liebe D., das ist eine unvernünftige Wahrheit. Wie ein Idiot hänge ich an ihm, obwohl ich in seiner Welt nicht existiere. Ich würde für ihn da sein wollen, ich sehne mich nach einem Nachtgespräch, nach seinem Mund. Und ich hasse mich dafür. Jeden Tag denke ich an ihn und er gewiss nie an mich. Ja, ich verrate damit F., meinen festen Freund seit zweieinhalb Jahren, und das hasse ich am meisten.

Gestern dachte ich an Melbourne und Melbournes Straßen und die Tram und sehnte mich so, dass ich lächelte. Heute dachte ich an D. und sehnte mich so, dass ich weinte – fast.

(23jähriges Ich, Sommer 2005)

Ein Gedanke zu “Ungenial. Also dumm?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s