Das Biest im Kopf

Ein Schaufenster. Dahinter ein Nagelstudio. Eines für all die, die ihre Individualität mit Nageldesign ausleben wollen oder die keine Zeit finden, die Nägel vor dem Fernseher zu feilen und zu lackieren, oder die Bruchnägel haben und darum monatliche Maniküren brauchen. (Ja, schon die reine Existenz eines Nagelstudios läuft mir quer. Auch wenn ich mir mit der eingeschränkten Sichtweise wahrscheinlich keine Freunde mache …)

Und im Schaufenster, also mehr oder weniger, weil eigentlich alle Nagelmodellagestische im Schaufenster stehen, da jeder Zentimeter des Ladens ausgenutzt ist, weil der Asiate, der ihn führt, vor allem eins hat, nämlich Geschäftssinn (und seinen eigenen Sklaven … später mehr … ), sitzt die eingeschleuste Asiatin mit minimalsten Deutschkenntnissen und feilt gerade an der Hand einer Kundin, die wiederum mit der anderen – natürlich – dauermedial im Einsatz ist und ihre diversen Statusse (nein, die Mehrzahl ist Status, ich weiß, aber es passte so gut zur Tusse …) vermutlich updatet.

Es sieht unmöglich aus. Desinteressiert, hochnäsig,  Scarlett-mäßig. Aber vielleicht fallen bei diesem Bild auch nur mehrere Dinge zusammen, gegen die ich negativ eingestellt bin. Smartphones, Tussen und Nagelstudios. Und nein, nicht Asiaten. Nur gegen den Chef hab ich was.

Der stand mal vor mir an einer Supermarktkasse. Er hatte einen Lakaien, der ihm sein Zeug aufs Band und auch wieder runter räumte und es ihm nach Hause trug. Immer einen Schritt hinter ihm gehend und nie wurde auch nur ein Wort gesprochen. So ein bisschen wie die Kundin in seinem Laden also mit ihrer Nageleuse umging. Aber gut, die konnte halt auch nur Manikürfachbegriffe auf Deutsch …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s