Modales

Komm, sagst du, und ich folge dir in eine Nacht, in der Zeit keine Rolle spielt. Es ist, wie es sein muss, wie es sein soll, wie es immer sein wird.

Doch das Wichtigste verschweigst du mir. Dass es nie mehr so sein darf. Weil du die andere heiraten wirst.

Wir passen besser, weißt du. Aber sie hat dein Kind.

Advertisements

3 Kommentare zu „Modales

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s