Grand Tour

Ich habe mich gefürchtet und wollte es aufschieben, soweit es geht. Alle sahen mich als Freigeist, als Rumtreiber und eine, die das Leben so auskostet, wie wenige in meinem Umfeld. Und es war kein Bild, das irgendwer von außen gezeichnet, sondern eins, dass ich aus tiefstem Innersten selbst in Auftrag gegeben hatte. Sesshaft werden war mit langweilig werden verbunden und davor hatte ich Schiss. Das war ja dann nicht mehr ich, oder?

Ähnlich wie bei Sally ging ich davon aus, dass ich als die Person, die ich war, von einem Moment auf den anderen nach Paris fliegen oder wilden Sex auf dem Küchenboden haben könnte. Aber Tatsache war: Solche Momente wurden weniger und weniger. Und ich begann mich zu sehnen.

Nicht nach all dem, was ich schon gehabt hatte, sondern nach der Stabilität und Bodenständigkeit, die ich nicht hatte haben wollen. Nun wollte ich ankommen, wollte mir mit meinem PlusEins ein schönes Zuhause gestalten, wollte in der Stadt sein, die ich liebte, mit den Leuten, die mich kannten, in einem Job, der mir viel gab. Wenn man sich nur vielleicht eines dieser Dinge sicher ist, vielleicht den Freunden, vielleicht der Stadt, ist IndieWeltlaufen immer leicht möglich, bei festen Beziehungen und guten Jobs kostet es wesentlich mehr Überwindung – und ich würde es (vermutlich) nicht machen.

Nun habe ich all das Genannte in meinem Leben, all das, was sich langsam als Wünsche in mir entwickelt hatte. Und darum nein, auch wenn ein Rest der anderen Sehnsucht, der nach Freiheit, nach Früher und Weltbereisen in mir bleibt, werde ich nicht mit dir durchbrennen. Weil ich meine Grand Tour in die Welt in meinen Zwanzigern hatte und in meinen Dreißigern bei mir angekommen bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s