Rangfolgen (Andere Zeiten)

Ein wunderschöner Tag. Sie erhob sich und schlenderte eine Weile durch die Stadt, ehe die alten Knochen, schon längst nicht mehr an viele Schritte hintereinander gewöhnt, eine Pause benötigten und sie sich auf die Terrasse eines Eiscafés setzte. Wenn sie sich richtig erinnerte, aber das war in ihrer Vergangenheit ja oft trügerisch gewesen, gab es hier das beste Eis der Stadt.

Neben ihr saß eine Mutter mit ihrer vielleicht zehnjährigen Tochter an einem Tisch mit leeren Eisbechern. Bezahlt hatten die beiden offensichtlich auch schon, doch Anstalten sich zu erheben machten sie nicht. Und es lag nicht am Unwillen der Tochter, sondern an etwas, das die Blicke und Finger der Mutter gebannt hielt: Jenes kleine schwarze Ding, jenes Mittel der Kommunikation, das der alten Dame schon vorher aufgefallen war. Ein Telefon schien es nicht zu sein, aber irgendwie erreichten die Mutter wohl Nachrichten, auf die mal mit zusammengezogenen Brauen, mal mit einem Zucken der Mundwinkel reagiert wurde.

So ging das fünf Minuten, sieben Minuten, einen ganzen neuen Eisbecher lang: Die Mutter ließ sich nicht von dem Kommunikationstablett ablenken und die Tochter schien es besser zu wissen, als Ansprüche auf Unterhaltung oder auch nur auf Beachtung anzumelden.

Seltsam diese scheinbare Rangfolge. Oder war es nur eine nicht-verallgemeinerbare Momentaufnahme? Sie hoffte es doch sehr.

Advertisements

3 Kommentare zu „Rangfolgen (Andere Zeiten)

  1. Ich stelle es an mir selber fest – die Dinger nemen uns mehr und mehr in Beschlag. Anstatt sich zu unterthalten klebt der Blick ständig aufs Handy. Gefällt einen der Beitrag auf Facebook, gibts einen neuen Konnentar auf WordPress, Twitter? Ich bin ein Einzelgänger. Zumindest bei Müttern und Vätern bei Anwesenheit der Kinder wünschte man sich, dass dies anders ist.

  2. Ganz genau. Vielleicht gibt es noch Hoffnung. Für uns alle, denn Handys und die Möglichkeit der immerwährenden Kommunikation versperren uns leider doch manchmal den Blick für das wesentliche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s