Spacig

Verdammt, das mit ihm hatte mir weh getan. Dass er mich nicht mehr an sich heranlassen konnte, weil ich zu viele Fehler gemacht hatte. Ich wusste, dass ich die Schuldige war, und das machte alles noch einmal viel schlimmer. Weil ich ein egoistischer Honk gewesen war, hatte er sich zu distanzieren begonnen.

Aber nun lag er in meinem Bett. Schlafend. Müde hatte er mich angerufen, hatte ein auf Trotzdem-Sex herauslaufendes Treffen absagen wollen, ohne einen Grund zu nennen. Aber grundlos? Mit mir nicht! Und so hatte ich ihn überredet, zu mir zu kommen und sich bei mir auszuruhen.

Er war krank und leidend, vor allem aber war sein Herz neu gebrochen. Nicht von mir, diesmal nicht. Das Mädchen nach mir, dem er Vertrauen geschenkt hatte, hatte ihn hintergangen. Nein, keine spontane Fremdknutsch- oder Fremdgehgeschichte, vielleicht schlimmer, weil so vorsätzlich. Sie hatte einen Kuchen gebacken, hatte ihn unter Druck gesetzt, bitte ja soviel von ihm zu essen, wie er konnte, immerhin sei er ja extra für ihn. Und weil er wegen seiner Erkältung nichts hatte riechen und schmecken können, hatte er den halben Kuchen reingestopft, ohne etwas zu merken.

Was er hätte bemerken können? Vielleicht den eigentümlichen Geschmack. Das Gras darin war so ausgeprägt, dass sein Herz zu kollabieren schien, er kaum atmen konnte und auf den Knien zum Balkon robbte, um Luft zu schnappen, und auf den Knien zur Toilette, um zu erbrechen.

Er hatte nicht mit ihr kiffen wollen. Also hatte sie nach einem anderen Weg gesucht. Und diesen gefunden. Doch statt zu ihr, hatte er ihn zu mir geführt. In mein Bett. Immer noch schlafend. „Sie hat 1000 Schritte mehr in die falsche Richtung gemacht als du“, sagte er, bevor er einschlief. Trotzdem kehrte er wenige Wochen später zu ihr zurück.

Advertisements

2 Kommentare zu „Spacig

    1. Jepp, da hast du vollkommen recht. Die beschriebene Person war dafür aber doch recht schnell zu verzeihen bereit. Sie wusste, dass das Mädel einen an der Waffel hatte, trotzdem kam sie bzw. natürlich er wieder mit ihr zusammen. Bis sie noch ein paar weitere krasse Dinge abzog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s