Vergebenes

Du hast mal gut ausgesehen und dir sind die Frauen hinterhergelaufen. Und dein Geschäft florierte und du hattest Spaß an der Arbeit. Und über Jahrzehnte hattest du eine Frau, die die Augen vor deinen Seitensprüngen schloss, die dich immer zurücknahm, aber dich nie hätte heiraten wollen. Sagte sie.

Und jetzt bist du alt. Und du wunderst dich, ob die Arbeit hätte unwichtiger sein und du die Frau vielleicht einfach hättest fragen sollen.

Damit du nicht allein ins Feuer sehen musst.

Advertisements

14 Kommentare zu „Vergebenes

      1. Interessant.
        Nein, sie sind nicht alt. Also ja, je nachdem, was dein Verhältnis von alt ist. Sie sind beide zw. 50 und 55 und die Sache geschah vor zehn Jahren.

  1. Die verpasste(n) Chance(n)? Ach hätte ich doch nur … Alles Käse! Dieser wunderbare Augenblick, der unser Leben ist, er ist auch der Weg. Den müssen wir nur lernen zu gehen. Kein jammern darüber, wie steil und steinig er war und wie allein wir doch nun sind. Der Mensch hat immer noch sich und sein Leben. Das vergessen die Einsamen gern.

  2. Hättehätteherrntoilette ist mir zu einfach..die meistens machen doch das ,was ihnen in diesem Moment als richtig erscheint.. Aber wer ist sich dessen schon immer bewusst, dass das auch mal spätere Folgen hat.. wer kann ohne Klagen mit den Konsequenzen leben… ich glaube , das ist die Kunst.. annehmen… es ist wie es ist.. auch die Konsequenzen..aber das klingt jetzt echt hart..

    S.

    1. Genau, sie machen, was Ihnen momentan richtig zu sein scheint. Oft hat man aber das scheinbar vergessen. Wenn jedem bewusst wäre, dass man auch später noch zu seinen Entscheidungen stehen sollte, würden nicht so viele kaputte Kinder rumlaufen, deren Eltern an ihnen herumzerren, weil die Eltern mittlerweile zu keiner gemeinsamen Entscheidung mehr fähig sind.
      Lieber Gruß 🙂

      1. Ich glaub fast, dass geht gar nicht.. mit dem Bewusstsein.. oder nur bei einigen.. gehirntechnisch.. und weil die meisten doch zornig , bockig, beratunsresitent sein müssen..
        wenn ich denke wie oft mir gesagt wurde, was ich alles später bereuen würde/könnte/müsste..
        Ist aber nicht der Fall… allerdings habe ich auch keinen anderen Menschen oder Kinder mit „reingezogen“.
        Lieber Gruß
        S.

    1. Ich finde es immer wieder faszinierend. Vor allem, weil man so oft weiß, das gibt nichts, und die Menschen, die es betrifft, doch nicht aus ihrem Kreislauf rauskommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s