Back to white

Schon längst mache ich eine Werbediät. Und langsam fruchtet sie. Fernsehwerbespots sind mir unbekannt. (Außer die für Medikamente im Vorabendprogramm, für die ich zur falschen Zielgruppe gehöre.) Wochenzeitungswerbeblätter landen nach RitterSportImAngebotDurchforstung im Müll.

Aber heute dann die bisher krasseste Auswirkung. Zufällig lief ich beim Black Marketingfriday durch die Stadt. Überall fast alles 20% runter. Und ich kaufte … nichts. Nicht die Stiefel, die so halb passten, aber die einzigen in der in Frage kommenden Farbe gewesen wären, nicht das Lego, das einmal aufgebaut verstauben würde, nicht das Parfum, das den 10. Flacon ergeben hätte, von denen ich nur immer einen leere und dann ersetze, während die anderen … da stehen. Und auch keinen Krimskrams, den ich eh nicht brauche. Nichts.

Vielleicht, weil ich zufrieden bin. Und mir auch nichts anderes einreden lassen.

Advertisements

11 Kommentare zu „Back to white

    1. Ich muss grad grinsen. Lange hab ich mich nicht getraut, Portemonnaie zu schreiben, weil ich die Buchstaben immer drehte, und schrieb immer Geldbörse, auch wenn ich das mündlich nie gebrauche. Und gestern fragte ein Schüler mich, was P o r t e m … hieße. Also eigentlich hast du nix mit dem Grinsen zu tun. Nur ein bisschen eben doch. … Lieber Gruß!

  1. Gute Einstellung. Ich schaue so selten TV, dass es mir nicht anders geht 🙂
    Dann war heute überall „Black Friday“? Ich hatte heute soviel Werbemails bekommen, die für heute damit geworben haben. Alles im Müll – brauche nichts, will nichts.
    Schönes Wochenende!

    1. Ich hab es vorher nicht mal mitbekommen. Dabei war ich noch gestern in der Stadt und leistete auch da Außergewöhnliches: ich kaufte kein Buch, obwohl ich in der dreigeschossigen Buchhandlung war 😉

    1. Ja, das stimmt. Andererseits will man ja schon an Weihnachten durch Konsum auch Freude verbreiten. Es sollte halt nur nicht so viel Unnützes sein. Finde ich.

  2. Eine Diskussion die ich unlängst mit meiner Mutter führte. Sie eine Frau die bestenfalls einen halben tag lang nichts kauft, ich jemand der nachfolgt wenn das vorhandene zuende geht.
    Ich habe nicht viel Verständnis bekommen als ich da 15. Mal sage ich benötige auch DIES nicht. Auch dann nicht wenn es ultra herabgesetzt ist. . .
    Schon schlimm manchmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s