Ahnung

Durch und über: Die Nase, Augen, Hände, Zunge. Hinein in den Körper. Die warme Luft, der sachte Wind, die kitzelnden Sonnenstrahlen, der Geruch von Blumen und baldiger Ernte. Die Fülle des Sommers.

Irgendwo der Baggersee und dorthin mit dem Rad. Und es abschließen an deins. Und losmarschieren entlang des Feldes und der Büsche und durchschlagen durch die Hecke. Ein Ort nur für dich und mich und unsere Hände, die ertasten.

Ich wende mein Gesicht der glühenden Scheibe zu und weiche bald ins Kornblumenblau aus. Und dann zu deinem Gesicht. Und ich lächle. Denn deine braunen Augen mit den grünen Sprenkeln sehen mich an. Richtig an. Tauchen in meine Seele hinein.

Heute ist für immer.

Advertisements

6 Kommentare zu „Ahnung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s