Sommerende

Der Wind weht schon die Luft des Herbstes herein und während hinterrücks der blaue Himmel liegt, zieht vornherum ein Wolkenfeld auf. Bricht die Sonne durch es hindurch, wärmt sie sekundenlang intensiver, als die Hebststrahlen es könnten. Aber nur so gerade noch. Nur noch so gerade.

Das erste Laub wirbelt über die Straßen, in den Dämmerstunden tragen Menschen wieder Jacken, im Garten stirbt der Sommerflieder. Der Sommer geht.

Der Sommer geht. Und du gingst mit ihm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s