Wortfriedhof: Claqueur

Es ist ein Wort, das uns zeigt, dass nicht nur unsere Medien uns hinters Licht führen und manipulieren, sondern dass dies schon seit Jahrhunderten, wahrscheinlich schon immer in der menschlichen Natur liegt.

Claqueure sind Menschen, die  gegen Entlohnung Applaus spenden. Dies kam wohl im 19. Jahrhundert in Frankreich (ich würde es aber auch den antiken Griechen nicht absprechen …) auf, als man solche Menschen anwerben konnte, damit sie in einem Theaterstück für Stimmung sorgen. Laut Wikipedia gibt es innerhalb dieser Gruppe noch einmal Unterscheidungen, denn manche wurden dafür bezahlt, dass sie über Tag bei den Ankündigungen der Schauspiele herumstanden und das Stück lobten; andere wurden bezahlt, um in den Pausen positiv über das Stück zu sprechen; und es gab auch die, die während des Stückes laut schluchzen bzw. lachen mussten.

Wer also dachte, die nervigen Lacher in Comedyshows wären eine Erfindung des Fernsehens, der lag falsch.

Und schön ist auch das Synonym „Jubelperser“ – aber das ist eine andere, iranische-deutsche Geschichte.

Advertisements

16 Kommentare zu „Wortfriedhof: Claqueur

  1. Oh, dann war ich schon selbst ein Claqueur, wobei ich es fürs eigene Stück tat, als wir ein wenig Werbung in der Bahn machten und uns lauthals über ein großartiges Stück unterhielten, das man einfach gesehen haben muss. 😀

  2. Fein, dass hier der Claqueur eine Auferstehung aus dem Friedhof der verstorbenen Worte erfährt…dem Jubelperser begegne ich allerdings auch zum ersten Mal…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s