Wortfriedhof „Äfferei“

Äfferei – mittelhochdeutsch „Täuschung“, dazu passend der „Äffer“ und „äffen“ (mittelhochdeutsch: effen, spätestens 13. Jh.); heute nur noch als „nachäffen“ im Gebrauch. 

Da lässt sich doch einiges machen. Und besonders gut finde ich, dass „Effing“ (und es klingt ja sehr verwandt) sich neuerdings vom Word „Fucking“ herleiten lässt, um nur ja nicht das böse F-Wort im amerikanischen Fernsehen nutzen und wegpiepsen zu müssen. Oh, was es bei folgenden Sätzen dann für wunderbare Missverständnisse geben könnte…: „Diese Immobilienhaie und Politiker und ihre dauernde Äfferei“, „Warum äffst du während der Klassenarbeit?“, „Du bist ein hundsgemeiner Äffer. Guck, dass du wegkommst.“

Und bestimmt fallen euch noch bessere ein.

Advertisements

7 Kommentare zu „Wortfriedhof „Äfferei“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s